adesso Blog

Menschen von oben fotografiert, die an einem Tisch sitzen.

So wie auch in vielen anderen Bereichen ist es in der IT-Entwicklung üblich, von neuen Dingen auf bereits vorhandene Werkzeuge und Bausteine zurückzugreifen. So können Sie Ziele schneller erreichen, ohne in die Erforschung neuer Wege investieren zu müssen. Aber was, wenn es unentdeckte Möglichkeiten gibt, die noch effizienter und kostengünstiger sind und besser zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen? Wir stellen Ihnen im Blogbeitrag unsere Lösung adNucleus vor.

Die typischen Herausforderungen im Umgang mit komplexen Daten

In den meisten Fällen beginnt ein Prozess, der auf Daten basiert, mit einer Leinwand aus Zeilen und Spalten – in Excel. Sie definieren eine Datenstruktur, in der jede Zelle Datenwerte enthält. Datenverwaltungsprojekte sind bis zu dem Punkt einfach zu handhaben, an dem der Umfang des Dokuments zunimmt. Kennen Sie diese Herausforderungen?

  • Die Anzahl der User nimmt zu
  • Es ist unklar, wer Zugriff auf welchen Teil der Datei hat
  • Die Datei wird von mehreren Usern gleichzeitig genutzt
  • Die Menge der Daten nimmt zu
  • Die Datei wird immer komplexer
Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie mit diesen Herausforderungen umgehen können:
Sie stellen mehr Mitarbeitende ein und verwenden trotzdem weiterhin Excel

Hier ist unser Vorbehalt:

  • Das ist eine mögliche Lösung, doch in diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen eine Alternative
Sie suchen nach einem alternativen Tool, das den Anforderungen entspricht

Hier sind unsere Vorbehalte:

  • Es kann schwierig sein, zu erkennen, was auf dem Markt verfügbar ist
  • Oft müssen interne Prozesse an die Logik des Tools angepasst werden
  • Neue Tools sind in der Regel mit wiederkehrenden Lizenzkosten verbunden
  • Es ist nicht immer möglich, das Tool mit den sich ändernden Anforderungen mitzuentwickeln.
Sie erstellen Ihr eigenes Tool

Hier sind unsere Vorbehalte:

  • Technologische Entscheidungen können sich langfristig auswirken
  • Neue Abteilungen sind mit Kosten verbunden
Sie delegieren die Erstellung Ihres eigenen Tools

Hier unsere Meinung:

  • Sie können Anforderungen genau stellen
  • Sie haben mehr Ressourcen für Ihr daily business
  • Grosse Projekte erfordern eine tiefere Analyse
Hier ist die adesso-Lösung adNucleus

Unser adNucleus-Team hatte folgende Vision: Ein sich ständig weiterentwickelnder Werkzeugkasten (bestehend aus Technologien und Softwarebausteinen) als Alternative zu Excel-Monstern. Ziel war es, eine erschwingliche, sofort einsatzbereite, massgeschneiderte Webanwendung mit aktuellen Technologien zu schaffen. Ein adesso-Framework und ein Java Spring/Angular-Ökosystem bilden hierzu die Basis.

Weiter lesen

So reduzieren Sie die Komplexität

Sobald die Logik oder die Regeln für einen datenbasierten Prozess definiert sind, ist es möglich, diesen zu automatisieren.

Einer der Schlüsselelemente ist jener, in dem Sie sich bewusst machen, welche Daten verfügbar sind und welche Ergebnisse diese liefern sollen. Oft entstehen während der Analyse Lücken, so dass für die endgültigen Ergebnisse andere Daten als die ursprünglich geplanten benötigt werden. Eingabedaten können auf viele Arten bereitgestellt werden, wie beispielsweise via Excel-Datei, aus dem Internet oder Formularen. Sind diese einmal in eine Datenbank geladen, können sie als Datei, Bericht, KPI oder viele andere Formate – je nach Bedarf – heruntergeladen und verarbeitet werden.

Das Gleichgewicht finden

Im Zusammenhang mit der Anwendungsentwicklung müssen zwei Teile aufeinander abgestimmt werden. Das, was das Tool tun soll (Geschäftslogikregeln), und die Art und Weise, wie Sie das Tool entwickeln (Technologie). Hier ein gutes Gleichgewicht zu finden, ist eine der grössten Herausforderungen.

Sie wollen nicht in ein Tool investieren, das nach seiner Entwicklung nicht das leistet, was man von ihm erwartet. Oder was ist, wenn sich der Prozess im Laufe der Zeit ändert? In vielen Fällen beginnt der erste Prozess einer Anwendung mit einer Anmeldeseite. Die Funktionen dahinter sind zum Beispiel Mail, Kalender, Logistik, Verwaltung. Die Logik der Geschäftsregeln ist oft die grösste Unbekannte in dieser Gleichung. Die agile Methodik ermöglicht es jedoch, dieses Risiko zu mindern und führt oft zum gewünschten Erfolg. IT-Technologien hingegen sind für einen bestimmten Zweck entwickelt worden. Es handelt sich dabei um bereits vorhandene Tools/Bibliotheken/Pakete mit ihren eigenen Regeln, die entweder in- oder out-of-the-box sind. Letztendlich ist es also die Aufgabe des Software Developers zu wissen, welche dieser Werkzeuge er verwenden oder erstellen muss, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Hier ist, was adNucleus Ihnen bietet

adNucleus bietet gebrauchsfertige Authentifizierung, Datenprüfung, eine Abfrage-Engine, E-Mail-Versand und viele andere Funktionen. So können Sie schnell Prototypen erstellen, die dem Unternehmen präsentiert werden können. Anhand von Prototyp-Bildschirmen ist es einfacher, eine konkrete Vorstellung zu bekommen. Die Geschäftsregeln können dann angepasst werden und eine neue Version der Anwendung kann schnell bereitgestellt werden. Je früher die Regeln definiert werden, desto besser.

Sie helfen vor allem bei der täglichen Arbeit von Mitarbeitenden in verschiedensten Bereichen und Branchen. Im folgenden einige Beispiele aus der Life-Science-Industrie, bei denen adNucleus ein Teil der Lösung, resp. der Delivery, ist:

Risikomanagement (CAPA)

Zwei Projekte in der Ursachenanalyse und im Risikomanagement: Die Lösung ermöglicht die Verfolgung und Abschwächung bestehender oder potenzieller Risiken. Sie wird von mehreren Abteilungen wie bspw. Patientensicherheit, regulatorische Angelegenheiten und globale IT-Sicherheitssysteme von mehr als 500 Usern weltweit genutzt.

Logistik für die Prüfung chemischer Verbindungen

Ein Projekt für die Verwaltung von Logistikdaten und ein weiteres für den Zugriff auf Daten externer Partner. Die Lösung ermöglicht die Verfolgung der Logistikdaten während dem gesamten Testing-Prozess. Die zusammengesetzten Chargen werden mit einem externen Anbieter synchronisiert, um deren Gültigkeit zu gewährleisten. Zudem können Datenpunkte umfassend im etablierten Arbeitsablauf verwaltet werden.

Datenverfolgung in der Rohstofflieferkette

Zwei verschiedene Projekte: Eines für eine zentralisierte, mehrfache Datenquelle zur Nachverfolgung von Lieferketteninformationen und ein weiteres, um externen Partnern Zugang zu bestimmten Funktionen zu bieten. Die Lösung ermöglicht es mehreren Teams, an ihrer eigenen Datenquelle zu arbeiten und einen globalen Überblick über alle verfügbaren Daten zu erhalten.

Verwaltung von Antikörperdaten

Projekt zur Datenverwaltung eines unternehmensweiten Antikörper-Lagers. Die Lösung ermöglicht die Verwaltung von Daten, angefangen bei Namen, Proteinsequenzen und Chargeninformationen bis hin zu Charakterisierungsdaten, die während Experimenten erzeugt werden.

Fazit
adNucleus und die agile Methodik sind eine gute Kombination, um eine Webanwendung zu erstellen, deren Anforderungen entweder im Voraus bekannt sind oder sich auch spontan verändern können. Unserer Erfahrung nach sind die Kunden sehr zufrieden mit der Lösung und fordern oft neue Funktionen oder individuelle Anpassungen.

Möchten Sie mehr über adNucleus erfahren?

Wir beraten Sie gerne persönlich

Lesen Sie unseren anderen Blogbeitrag darüber, wie adNucleus Umfragen und deren Antworten in Kombination mit SurveyJS verwaltet

Jetzt lesen
Bild Camille Dell'Ava

Autor Camille Dell'Ava

Camille Dell’Ava ist Senior Software Engineer im Team von adesso in der Westschweiz. In seiner bald 20-jährigen Erfahrung in der Software-Entwicklung konnte er sich eine solide berufliche Erfahrung im Bereich Life Sciences aneignen. Er ist technischer Leiter vom adNucleus-Framework und der mit Hilfe dieser Technologie entwickelten Anwendungen.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.