glühbirnen

Digitaler Neujahrszyklus 2022 der adesso Schweiz AG: «Responsiveness for the competitive advantage»

Zürich | 28. Januar 2022

Der Schweizer Beratungs- und IT-Dienstleister adesso Schweiz AG lud gestern zum jährlich stattfindenden Neujahrszyklus ein. Aufgrund der aktuellen Situation fand der Event erneut in einem digitalen Format statt. Das überwiegend online teilnehmende Publikum kam in den Genuss eines hochkarätigen Programms mit zwei namhaften Referenten.

Am gestrigen Abend stellte adesso unter dem Titel «Responsiveness for the competitive advantage» während rund zwei Stunden das hochaktuelle Thema rund um die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen ins Zentrum. Anpassungs- bzw. Reaktionsfähigkeit ist – neben Agilität – für ein Unternehmen die vielleicht wichtigste Kompetenz in der aktuellen Digitalisierungsphase. Dabei kann diese Reaktionsfähigkeit in beide Richtungen gehen: das schnelle Ausnutzen von Kostenvorteilen als auch die Möglichkeit sich von der Konkurrenz zu differenzieren. In den beiden praxisbezogenen Referaten kamen spannende Speaker von zwei völlig unterschiedlichen Unternehmen und Branchen zu Wort, die es beide geschafft haben, sich durch ihre Responsiveness einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Zuerst gehörte die Bühne Yuh-CEO Markus Schwab, der spannende Insights zu diesem aussergewöhnlichen Joint-Venture-Projekt von Swissquote und PostFinance gab. Er zeigte auf, inwiefern sich Yuh von anderen Neobanken abhebt und welche entscheidenden Faktoren innert kürzester Zeit zu einem beträchtlichen Markterfolg geführt haben. Anschliessend übernahm der renommierte IMD-Professor und Bossard-Verwaltungsrat Stefan Michel das Podium und schilderte die beeindruckende Erfolgsstory des Schraubenlieferanten aus Zug. Er präsentierte dabei aus erster Hand, wie es der Bossard AG gelungen ist, mit hoher strategischer Responsiveness die Effizienz und Innovation zu kombinieren.

adesso nutzt den alljährlichen Anlass nicht nur, um ein hochaktuelles Thema zu diskutieren, sondern auch, um sich bei seinen Kunden und Geschäftspartnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit zu bedanken. Leider konnte der Event zum zweiten Mal in Folge nicht wie üblich im schönen Widder Hotel stattfinden. Das Live-Streaming aus der Zürcher Labor-Bar, dem ehemaligen TV-Studio von Kurt Aeschbacher, war aber nicht minder attraktiv. Trotzdem hofft man natürlich, den Anlass im kommenden Jahr wieder mit zahlreichen Gästen physisch vor Ort durchführen zu können, da der persönliche Austausch für alle Teilnehmenden sehr wertvoll ist.

«Die Digitalisierung erfordert von uns allen eine schnelle Reaktionsfähigkeit, gepaart mit der aktuellen Corona-Situation umso mehr», so Hansjörg Süess, CEO der adesso Schweiz AG. «Laufende Anpassung an veränderte Ausgangslagen halten Unternehmen nicht nur fit, sondern sichern ihnen langfristig das Überleben. Gerne unterstützen wir unsere Kunden in dieser anspruchsvollen Zeit und halten ihnen den Rücken frei, so dass sie sich auf ihre Kernprozesse fokussieren können.»

Gruppenfoto

Abb. (v.l.n.r.): Namhafte Besetzung am diesjährigen adesso Neujahrzskylus: Markus Schwab (Yuh), Hansjörg Süess (adesso), Stefan Michel (Bossard) (Quelle adesso Schweiz AG)

Sie haben Fragen?

Sandra Lehmann, Leiterin Marketing & Kommunikation, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tel: +41 58 520 97 00

Presseservice

Hier finden Sie ergänzende Materialien und Hintergrundinformationen.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.