adesso Blog

Menschen von oben fotografiert, die an einem Tisch sitzen.

Anfang 2020 war kaum vorstellbar, dass Unternehmen einen Großteil ihrer Projekte durch remote zusammenarbeitende Teams realisieren können. Im Jahr 2022 sind Homeoffice und Projektarbeit mit Online-Tools normaler Alltag für viele Menschen. Neue Arbeitsformen, neue Geschäftsmodelle, neue Herausforderungen. Einmal mehr werden Veränderungen in Unternehmen und auch in deren Umfeld massiv beschleunigt.

Managerinnen und Manager sowie Entscheiderinnen und Entscheider können entweder zuschauen, wie diese Dynamik ihre Unternehmen überrascht, oder sie können agile Methoden bewusst einsetzen, um die Transformation aktiv zu gestalten.

Dabei starten agile Initiativen heute selten ohne Vorerfahrung. Inzwischen haben viele Unternehmen erste Erfahrungen mit agilen Methoden gesammelt. In einer Organisation, die umfassende Veränderung gestalten möchte, lässt sich allerdings nicht jeder Schritt exakt planen. Wie sich die Menschen im Unternehmen währenddessen verhalten werden, kann nicht prognostiziert werden. Es gehört aus meiner Sicht zum Prozess, auch mal vom Weg abzukommen. Aus vielfältigen Projekten haben wir gelernt, dass in agilen Transformationen immer wieder die Frage aufkommt, wo die Organisation mit ihren agilen Bemühungen aktuell steht. Ist man noch auf dem richtigen Weg? Welche neuen Einflussfaktoren müssen beachtet werden? Wie schaffen wir es endlich, interne und externe Abhängigkeiten zielführend zu koordinieren? Passt das gewählte agile Framework noch? Welche kulturellen Aspekte müssen wir beachten? Wo holen wir unsere Mitarbeitenden ab?

Um diese Fragen gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden beantworten zu können, hat eine Arbeitsgruppe aus der bereichsübergreifenden Community of Practice Agile von adesso ein interaktives Format zur Standortbestimmung für agile Teams und Organisationen erarbeitet: das Agile Assessment von adesso.

Charakteristik und Mehrwert des Agile Assessments von adesso

Das Agile Assessment von adesso ist ein mehrschichtiges Workshop-Format, das Unternehmen dabei hilft, einschätzen zu können, wie weit die bisherigen Bemühungen die Organisation bereits gebracht haben und bei welchen Themen Handlungsbedarf besteht.

Das Format zeichnet sich dadurch aus, dass sich in strukturierter Vorgehensweise Zeit genommen wird, um bisherige Erfahrungen objektiv und transparent zu reflektieren und aktuelle Handlungsfelder offen benennen zu können. Darauf aufbauend können gemeinsam konkrete Maßnahmen und eine Vision für die nächsten Schritte auf der agilen Reise gemäß unseres adesso-Ansatzes erarbeitet werden. Die Ziele und Strategien stehen dabei immer im Mittelpunkt.

So ermöglichen wir Unternehmen Orientierung in der agilen Transformation, und der Nutzen von Agilität für den individuellen Kontext wird erkennbar. Zusätzlich werden Ankerpunkte herausgestellt, durch deren Beobachtung der Erfolg agiler Vorgehensweise messbar wird. Der Mehrwert entsteht dabei über die Gespräche und den Austausch zwischen verschiedenen Ebenen im Unternehmen.

Das Agile Assessment von adesso ist auf das individuelle Set-up unserer Kunden anpassbar und bietet Lösungen für verschiedene Flughöhen an: Es kann auf die Bedürfnisse operativer Produktteams eingegangen werden. Außerdem kann die Bedeutung der agilen Dimensionen auf strategischer und koordinierender Ebene aus den richtigen Blickwinkeln beleuchtet werden. Auf diese Weise werden alle Ebenen befähigt, konkrete Entwicklungsmöglichkeiten im Einklang mit aktuellen Herausforderungen und der Unternehmensstrategie zu erarbeiten.

Das Agile Assessment von adesso beleuchtet drei Dimensionen der Agilität im Unternehmen:

  • 1. In der Dimension „agil arbeiten“ werden Fragen zu Prozessen, Struktur und Technologie besprochen.
  • 2. Bei der Bearbeitung der Dimension „agil sein“ kommen Kultur, Werte und Führung in den Fokus.
  • 3. Strategie, Kundenorientierung und Produkt werden in der Dimension „agile Ausrichtung“ betrachtet.

Das Vorgehensmodell

Basis der Gespräche über Agilität im Unternehmen ist die Sammlung von Daten, um den Status quo transparent zu machen. Dafür werden im Agile Assessment von adesso eigens dafür entwickelte Fragebögen verwendet. Diese können je nach Kontext beispielsweise via Microsoft-Forms-Umfrage bearbeitet werden oder als Grundlage für Interviews dienen.

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Auffälligkeiten werden systematisch aufbereitet und dienen der Reflektion des aktuellen Reifegrads gemäß unseres adesso-Modells. Um eine strukturierte Besprechung und einen möglichst hohen Erkenntnisgewinn aus den gesammelten Daten zu erreichen, wurde der agile Assessment Interaction Room entwickelt.

Durch gezielte Moderation wird darin eine Fokussierung der Kommunikation auf die erfolgskritischen Aspekte erreicht. Die Skizzierung von Zusammenhängen im Unternehmen schafft Klarheit und fördert die frühe Erkennung und Ausräumung von Unsicherheiten und Risiken durch intuitive Visualisierung.

Vorgehensmodell Agile Assessment von adesso

So wird die Ableitung konkreter Maßnahmen strukturiert begleitet und eine transparente Entscheidungsgrundlage für die weitere Navigation auf der agilen Reise des Unternehmens erstellt.

Ausblick

Das Agile Assessment von adesso bietet eine klare Standortbestimmung und schafft Bewusstsein für die anstehenden Maßnahmen auf allen Ebenen. Um ins Handeln zu kommen und die Vision mit Leben zu füllen, bietet adesso strategische und operative Begleitung bei der Umsetzung an.

Teil des Leistungsportfolios der Agile Community ist unter anderem die Beratung bei der Auswahl passender Skalierungsframeworks und die Unterstützung der agilen Transformation. Die Begleitung von Veränderungen im Unternehmen durch (Agile) Coaching von Entscheiderinnen und Entscheidern sowie die Verstärkung von Produktteams durch erfahrene Scrum Master fördern dabei die Akzeptanz der Maßnahmen ebenso wie die koordinierte Arbeit mehrerer agiler Teams.

Ansprechpartnerinnne und -partner

Ihr habt Interesse, mehr über das Thema zu erfahren oder offene Fragen? Stellvertretend für die Agile Community of Practice stehen Cordula Schuchardt, Melanie Melzer, Richard Schaeferund Henrik Stapel gerne als Ansprechpersonen bereit.

Bild Henrik Stapel

Autor Henrik Stapel

Henrik Stapel ist Consultant im Competence Center Agility. Als überzeugter Agilist und zertifizierter Scrum Master liegt sein Beratungs- und Coaching-Schwerpunkt in der Wissensvermittlung zu agilen Prinzipien, Methoden und Frameworks sowie der Förderung von Selbstorganisation.

Kategorie:

Methodik

Schlagwörter:

Agilität

IT-Projekte

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.