ISO-Zertifizierung, Qualität

ISO-Zertifizierung: IT-Sicherheit und Qualität werden bei adesso grossgeschrieben

Zürich | 3. Februar 2022

Die Negativ-Meldungen rund um Cyberangriffe häufen sich – und der IT- und Beratungsdienstleister adesso wappnet sich dagegen. Um die hohen Anforderungen seiner Kunden hinsichtlich Informationssicherheit zu adressieren, ist adesso Schweiz seit kurzem nach der ISO-Norm 27001 zertifiziert. Das Unternehmen hat sich damit – neben ISO 9001 – seit dem Ausbau des Qualitätsmanagements bereits die zweite ISO-Zertifizierung erarbeitet.

Gemäss dem aktuellen Risk Barometer des Versicherers Allianz sind Cybergefahren im Jahr 2022 die grösste Sorge von Unternehmen weltweit. Die Informationssicherheit zu gewähren ist demnach eine der zentralen Anforderungen an IT-Dienstleister. Dabei geht es insbesondere darum, die Vertraulichkeit, Korrektheit und Verfügbarkeit von Informationswerten wie IT-Systemen und der darin gespeicherten Daten sicherzustellen. Hier kommt ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) ins Spiel: Es dient dazu, Informationssicherheit zu definieren, zu steuern, zu kontrollieren, aufrechtzuerhalten und fortlaufend zu verbessern. Internationale Normen wie das bekannte ISO/IEC 27001 geben breit akzeptierte Leitplanken für die genannten Aspekte vor und erlauben die Überprüfung durch eine unabhängige Drittpartei. Ein entsprechendes Zertifikat ist somit ein geprüfter Nachweis, dass ein Unternehmen die vorgegebenen Normen einhält und dies auch nachweisen kann.

Seit kurzem ist die adesso Schweiz AG – neben ISO 9001 – zusätzlich nach dem Standard ISO/IEC 27001 zertifiziert: Das Audit bestätigte, dass die Sicherheitsmassnahmen und das ISMS des Unternehmens die Anforderungen der ISO-Norm vollständig erfüllen. Im Bereich der Informationssicherheit ist die ISO 27001 die relevanteste und weltweit führende Norm. Für Kunden ist dies eine Garantie, dass adesso den Aspekten der Informationssicherheit professionell und umfassend Rechnung trägt – vom Angebot über die Projektabwicklung bis hin zu Support, Wartung und dem Betrieb von Kundensystemen.

Die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 ergänzt die bestehende Zertifizierung zum Qualitätsmanagement nach ISO 9001 optimal, denn nicht nur Informationssicherheit, sondern auch Qualität wird bei adesso grossgeschrieben. Das Unternehmen liess sein Qualitätsmanagement bereits vor fünf Jahren nach ISO 9001 zertifizieren und erneuert dieses Gütesiegel seitdem erfolgreich. Es belegt die Bewirtschaftung einer zentralen Ablage, die eindeutig definierte, effiziente und flexible Prozesse dokumentiert: von der Neukundenakquise bis zur bestehenden Kundenbetreuung und vom Personalmanagement über das Auftragscontrolling bis zur Projektabwicklung steht die Transparenz über die Arbeitsabläufe im Fokus.

Dominik Langer, Chief Digital & Innovation Officer der adesso Schweiz AG, zeigt sich über die beiden ISO-Zertifizierungen höchst erfreut: «Auf die Zertifikate bin ich natürlich stolz, denn sie unterstreichen, dass adesso für höchste Sicherheit, Qualität und Prozessorientierung steht. Die beiden Gütesiegel symbolisieren für mich auch die ständige Anpassung an neue Gegebenheiten unserer digitalen Welt – allem voran auch dank unseren Mitarbeitenden, die unsere Prozesse tagtäglich leben.»




Mehr zu den Zertifizierungen von adesso finden Sie hier.

Bild von Dominik Langer

Dr. Dominik Langer, Chief Digital & Innovation Officer, adesso Schweiz AG (Quelle: adesso)

Sie haben Fragen?

Sandra Lehmann, Leiterin Marketing & Kommunikation, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tel: +41 58 520 97 00

Presseservice

Hier finden Sie ergänzende Materialien und Hintergrundinformationen.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.