adesso Blog

adesso

Du bist demnächst mit dem Abitur fertig und denkst über ein Studium in der Welt der Informatik nach? Du möchtest gleichzeitig schon etwas Geld in einem Unternehmen verdienen? Dann ist ein duales Studium am IT-Center (kurz: ITC) in Kooperation mit adesso in Dortmund eine interessante Möglichkeit für dich! In diesem Artikel stelle ich das Studium am IT-Center vor und teile meine Erfahrung nach dem ersten Semester.

Das IT-Center Dortmund

Die meisten Werkstudenten in der Dortmunder adesso-Geschäftsstelle studieren an der Universität oder an der Fachhochschule, aber mit dem IT-Center gibt es in Dortmund noch eine weitere Möglichkeit, Informatik zu studieren. Es handelt sich dabei um ein duales Studium, was bedeutet, dass du auf einer Hochschule studierst und parallel dazu in einem Partnerunternehmen arbeitest. Die Hochschule ist in diesem Fall das ITC und das Partnerunternehmen adesso. Das Schöne am dualen Studium ist, dass du durch die Arbeit im Partnerunternehmen schon während des Studiums wertvolle Praxiserfahrung sammelst und nebenbei auch etwas Geld verdienst.

Das ITC ist eine private Hochschule und bietet ein sehr praxisnahes Informatikstudium an. Es wurde im Jahr 2000 mit der Unterstützung des Bundeslands Nordrhein-Westfalen, der TU Dortmund, der FH Dortmund und der Stadt Dortmund gegründet.

Das ITC bietet lediglich den alleinstehenden, dualen Studiengang IT- und Softwaresysteme an. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester und es werden maximal 30 Studierende pro Jahrgang aufgenommen. Die Vorlesungen werden hauptsächlich von Dozenten der FH Dortmund und der TU Dortmund gehalten. Einige Module werden aber auch von Dozenten aus der Industrie übernommen, sodass der Praxisbezug gewährleistet ist. Man kann den Vorlesungen gut folgen, da die Anzahl der Studenten sehr niedrig ist.

Nach vier dualen Semestern bist du Vollzeit im Partnerunternehmen beschäftigt und studierst bis zum Ende des Studiums berufsbegleitend. Der Studienabschluss (Bachelor of Science) wird von der FH Dortmund ausgestellt.

In der dualen Phase sammelst du praktische Grundlagen zu Datenbanken, Web-Engineering, objektorientiertem Programmieren und Rechnernetzen. Im 3. Semester des Studiums kannst du dich auf eines der genannten Gebiete spezialisieren. Durch diese Vertiefung kannst du die Interessen fördern, die du während der Arbeit im Partnerunternehmen in den ersten beiden Semestern gesammelt hast.

Wenn du in der berufsbegleitenden Phase angelangt bist, wird das Studium etwas theoretischer. Du lernst etwas zu IT-Sicherheit, Kostenplanung und DV-Recht aber natürlich werden auch die Programmierkenntnisse stetig erweitert. Später wählst du ein weiteres Vertiefungsmodul und im letzten Semester dreht sich alles um den Studienabschluss.

Ist das Studium geschafft, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass du bei deinem Partnerunternehmen in eine Festanstellung wechselst.

Das Bewerbungsverfahren

Das Aufnahmeverfahren beginnt mit einer Online-Bewerbung. Sobald die Dokumente geprüft wurden, erhält man eine Einladung zum Assessment-Center. Im Assessment-Center werden deine individuellen Qualifikationen sowie die sozialen Kompetenzen getestet. Somit schreibst du zunächst einen Eignungstest und anschließend stellst du eine bereits vorbereitete Präsentation vor.

Nachdem du das Assessment-Center erfolgreich durchlaufen hast, bekommst du eine Einladung für eine Kennenlernrunde mit den Partnerunternehmen des ITC. Die Partnerunternehmen haben jeweils einen Stand, stellen sich im persönlichen Gespräch vor, und du hast die Gelegenheit alle Fragen zum Unternehmen zu stellen, die dir auf dem Herzen liegen. Für eines der Partnerunternehmen musst du dich letztendlich entscheiden (und das Partnerunternehmen für dich), denn in diesem Unternehmen wirst du studienbegleitend arbeiten und es übernimmt für dich die monatlichen Studiengebühren.

Parallel zur Kennenlernrunde hilft das ITC dabei, ein Profil mit deinen bisherigen IT-Kenntnissen zu erstellen, welches dann an alle Partnerunternehmen verschickt wird. Die Partnerunternehmen melden sich entweder bei dir oder du bewirbst dich initiativ und wirst bei Interesse zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Ich selbst habe mich nach einem intensiven Gespräch während der Kennenlernrunde mit den adesso-Mitarbeitern für adesso entschieden, woraufhin ich mich initiativ beworben habe. Die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erreichte mich nur wenig später und ich durfte mich anschließend über ein Vertragsangebot freuen.

ITC-Student/in bei adesso

Ich arbeite seitdem in einem Team mit 3 anderen ITC-Studenten bei adesso. Das erste Projekt durften wir uns selbst aussuchen. Wir entwickeln den adesso-Kicker. Dabei handelt es sich um eine Webanwendung, die es ermöglicht die Ergebnisse von Spielen an unserem Kicker-Tisch einzutragen. Über den Browser kann man sich dann die Rangliste anschauen und sich mit anderen Mitarbeitern messen.

Das Studentenleben bei adesso ist relativ entspannt, in der Regel gehe ich zwei Tage pro Woche arbeiten und drei Tage zum ITC. Wenn Klausuren anstehen werde ich von adesso-Tätigkeiten freigestellt, sodass ich mich auf diese vorbereiten kann.

Mein Fazit

Nach dem ersten Semester kann ich sagen, dass mir das Studium am ITC in Kombination mit der Arbeit bei adesso sehr viel Spaß macht. Viel von dem Erlernten konnte ich auf der Arbeit direkt anwenden und bei adesso können wir selbstorganisiert echte Software entwickeln, die auch von anderen Leuten genutzt wird.

Gelegentlich muss ich mit einer 6-Tage Woche rechnen, da es einigen Dozenten aufgrund ihrer Arbeit in der Industrie nicht möglich ist, eine Vorlesung in der Woche zu halten. Dennoch freue ich mich, mein Studium in Kooperation mit adesso in 6 Semestern abschließen zu dürfen.

Autor: Cem Caylak

Cem ist dualer Student bei adesso und studiert am IT-Center Dortmund

Kategorie:

Branchen & People

Schlagwörter:

-
  • adesso.ch
  • News
  • Blog
  • Duales Studium am IT-Center Dortmund mit adesso als Partner

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>