adesso

Who is who@adesso Group

Julian Schunk: KI-affiner Analytics-Experte in der adesso Group

Julian Schunk ist SAP Analytics Senior Consultant bei ARITHNEA, einer Tochtergesellschaft der adesso AG. Vom Standort Darmstadt aus betreut Julian vorwiegend unsere Kunden im Rhein-Main-Gebiet. Seine Fachkompetenz ist breit gefächert: sie reicht von SAP „Business Information Warehouse“ (BW) über Predictive Analytics bis hin zum Thema Künstliche Intelligenz.

Julian, warum Analytics? Was macht dieses Feld so spannend für dich?

Julian Schunk: Mit Analytics schaut man auf so viele unterschiedliche Dinge. Das macht es sehr abwechslungsreich und auch immer wieder spannend. Ich liebe es, mich in sehr abwechslungsreiche Themenbereiche einzuarbeiten und hineinzudenken. Da bin ich in unserem Analytics-Team genau an der richtigen Stelle.

Wie bewertest du persönlich das Thema KI? Wo liegen die Potenziale, wie sollte man das Thema verfolgen?

Die Potenziale sind riesig, das wird wohl heutzutage niemand mehr bezweifeln. Die spannende Frage ist – insbesondere wenn ich mit unseren Kunden spreche – wie lässt sich aus der Vielzahl der heute verfügbaren Hersteller, Tools und Algorithmen das Passende auswählen und vor allem: Wie sehen die Use Cases aus, in denen KI-unterstützt ein Mehrwert im Unternehmenskontext generiert wird. Da sich grosse Unternehmen und Konzerne oft scheuen, das Know-how von kleinen Start-ups einzukaufen, bin ich im Umfeld KI besonders gespannt, wie die aktuellen Produkte von SAP vom Markt angenommen werden.

Um in Sachen KI auf dem Laufenden zu bleiben, bietet mir das SAP-Partner-Netzwerk sehr gute Möglichkeiten. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Blogs, Newslettern und Webseiten zu dem Thema. Wer sich hier insbesondere für die Produkte von SAP interessiert, dem seien die Stichworte SAP Predictive Analytics oder SAP Leonardo Machine Learning genannt.

Was verstehst du unter Teamwork – intern, aber auch hin zum Kunden?

Projektarbeit für den Kunden bedeutet für mich immer auch eine enge Teamarbeit mit unseren Kunden. An dieser Stelle wird mir unsere Firmenphilosophie „Auf Augenhöhe mit dem Kunden“ sehr schön deutlich. In einer kooperativen und ergebnisorientierten Teamarbeit liegen für mich einfach unerschöpfliche Ressourcen. Ich genießsse es, wenn Team-Work zum Team-Play wird und sich jeder Player mit seinen persönlichen, vielfältigen Fähigkeiten einbringt, um eine gemeinsame Sache voranzubringen.

Wenn man mit zwei Brüdern aufwächst, lernt man schnell, dass es sich lohnt, im Team zusammenzuarbeiten. Unser Vater hat oft gesagt: „Alleine ist jeder von euch schon spitze, aber gemeinsam seid ihr einfach unschlagbar.“ Dieser persönlich erlebte Satz bringt für mich den Teamgedanken sehr schön auf den Punkt.

Was bezeichnest du als Highlights im Job?

Da gibt es einen ganze Menge Momente, über die ich mich sehr freuen kann. In meinem Job bin ich mittlerweile über das Projektgeschäft hinaus in den Bereichen Pre-Sales, Innovation und der Betreuung unserer Dualen Studenten tätig. Mit großer Begeisterung verfolge ich zum Beispiel, wie unsere neuen Kollegen oder Studenten bei uns lernen, Erfahrungen sammeln und in die Themengebiete hineinwachsen. Ein ganz persönliches Highlight ist für mich darüber hinaus, immer wieder miterleben und mitwirken zu dürfen, wenn aus kleinen Ideen innovative Lösungen werden.

Drei Gründe, warum man als SAP-Berater glücklich werden kann?

Nur drei? Ich finde, dass sich gerade im Bereich Analytics die letzten Jahre bei SAP so einiges in eine spannende Richtung bewegt: IoT, Cloud, in-memory, Predictive Services und Machine Learning. Es macht mir grossen Spass, diese Themen im Businesskontext zu verfolgen und einzusetzen. Dazu bin ich bei uns in einem Team mit exzellenten Experten tätig, mit denen die Zusammenarbeit sehr viel Freude bereitet. Die fast familiäre Stimmung und das gemeinsame Anpacken von Themen finde ich klasse. In diesem Team habe ich zudem die Möglichkeiten gefunden, mich persönlich und kreativ so zu entfalten, wie es mir gut tut.

Worauf freust du dich in den kommenden Wochen?

Es stehen spannende Termine mit Fokus auf „Big-Data-Integration in SAP Analytics“ an, bei denen ich als Solution Architect mitwirken werde. Außerdem veranstalten wir im März Workshops zum Systemdesign im Rahmen einer Neueinführung einer SAP in-memory Reporting-Umgebung.

Danke, Julian. Weiterhin viel Erfolg!

Julian Schunk...

... ist Senior Consultant im Bereich „SAP Analytics” bei der adesso-Tochter ARITHNEA GmbH, einem Spezialisten für Digital Business. Seit 2011 baut er seine SAP-Erfahrungen kontinuierlich aus. Heute ist er in diversen SAP-Analytics-Projekten als Solution Architect, im Bereich Pre-Sales und in der Entwicklung tätig.

E-Mail: julian.schunk@arithnea.de

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>